Seite drucken
13.02.2012

Drache Tobi erobert den Park


Sensapolis hat Nachwuchs bekommen. Vor wenigen Wochen ist ein Drache geschlüpft. Anfangs war er noch etwas scheu und hat sich nur selten aus seinem Versteck im Märchenschloss getraut. Mittlerweile hat sich das neue Maskottchen aber an die vielen Menschen im Park gewöhnt und ist immer öfter zu sehen.

Höchste Zeit also, um ihm einen Namen zu geben. Über einen Zeitraum von mehreren Wochen konnten die Parkbesucher Namensvorschläge abgeben. Die beste Idee hatte der zwölfjährige Konrad Schumacher aus Filderstadt. Sein Vorschlag: Tobi.

Am Wochenende wurde der Drache jetzt mit seinem neuen Namen getauft. Konrad, der für seine Idee mit einer Familien-Jahreskarte belohnt wurde, freute sich: "Tobi ist richtig süß – einfach zum knuddeln". Mit seiner Mutter und Freunden war Konrad zur offiziellen Drachentaufe nach Sensapolis gekommen.

Im Park war der Zwölfjährige zuvor schon einige Male. Seine Lieblingsattraktion? "Natürlich die Rutschen! Vor allem die Highspeedrutsche", berichtet der Schüler. "Über den Hochseilklettergarten bin ich auch schon gegangen. Da braucht man jede Menge Mut, weil alles schwankt und wackelt", so Konrad. Jetzt freut er sich darauf, beim nächsten Besuch von "Tobi" begrüßt zu werden. Denn der ist mittlerweile so selbstsicher, dass er regelmäßig sein Versteck verlässt, um im Park seine Runden zu drehen.