Seite drucken

"Es war fantastisch"

In Kooperation mit dem Stuttgarter Stadtanzeiger haben wir fünf Kindergeburtstage verlost. Jetzt haben die Gewinner gefeiert. Wir wollten wissen, wie es ihnen gefallen hat und haben mit einer der Gewinnerinnen gesprochen. Brigitte Noll kommt aus Filderstadt. Der Gewinn war ein Geschenk für ihren Enkelsohn Tim, der in Sensapolis seinen zehnten Geburtstag gefeiert hat.

Kannten Sie Sensapolis schon, als Sie an unserem Gewinnspiel teilgenommen haben?
Mein zwölfjähriger Enkelsohn Jannick war schon einmal in Sensapolis und hat nach seinem Besuch vom Park geschwärmt. Dann habe ich zufällig das Gewinnspiel in der Zeitung gesehen. Das hat genau gepasst, weil Tim, der jüngere Enkel, im Juni Geburtstag hat. Also habe ich mein Glück versucht.

… und gewonnen!
Genau. Aber ich hätte nie gedacht, dass ich wirklich gewinne! Mein Enkelsohn war auch ganz aus dem Häuschen.

Wie hat Ihnen der Geburtstag im Park gefallen?
Einfach unbeschreiblich! Wir hatten einen eigenen Raum mit Piraten-Deko, in den wir uns zurückziehen konnten. Gemeinsam haben wir dann den Park erkundet. Meine Tochter hat sich sogar in den Hochseilklettergarten getraut. Wir haben ganz viele Fotos gemacht, unter anderem auch auf dem Thron im Schloss. Und wir haben im Ballsaal getanzt.

Was hat Ihnen besonders gut gefallen?
Das ist ganz schwer zu sagen. Im Prinzip alles. Der Park steckt voller schöner Ideen und ist sehr liebevoll gestaltet. Die Kinder waren so begeistert, dass sie gar nicht mehr nachhause wollten.

Was ist Ihrer Meinung nach der Vorteil gegenüber einer Feier zuhause?
Es gibt viele Vorteile. Zum Beispiel gibt es im Park für jedes Kind eine passende Spielmöglichkeit. Da ist für jeden etwas dabei. Ein großer Vorteil ist auch die Wetterunabhängigkeit. Zuhause organisieren wir gerne eine Schatzsuche. Das ist bei Regen gar nicht so einfach.

Wie laufen Kindergeburtstage bei Ihnen zuhause sonst ab?
Kindergeburtstage bedeuten immer viel Arbeit. Im Vorfeld muss alles organisiert werden. Am Tag der Feier ist es oft schwierig, es allen Kindern recht zu machen. Da gibt es immer mal welche, die sich langweilen. Problematisch wird es auch, wenn das Wetter nicht mitspielt. Und natürlich geht schnell was zu Bruch. In Sensapolis muss man sich dagegen um nichts kümmern.

Würden Sie auch anderen Familien empfehlen, in Sensapolis zu feiern?
Ja, unbedingt! Ich habe schon vielen Freunden und Bekannten vom Park erzählt und ihnen empfohlen, einmal dorthin zu fahren.

Wollen auch Sie wiederkommen?
Wir kommen auf jeden Fall mit den Enkelkindern wieder. Es hat uns sehr gefallen!